CCVD NationalteamZur Homepage des Nationalteams

XMas2015

Liebe Mitglieder, wir freuen uns einen neuen Austragungsort für die RM Mitte 2016 gefunden zu haben. Die RM Mitte wird nun am Sonntag, dem 6. März, im Sportzentrum Gießen Ost (Karl-Reuter-Weg, 35394 Gießen) stattfinden. Die Meisterschaft wird nach wie vor von Eintracht Frankfurt e.V. ausgerichtet. Wir bedanken uns bei der Eintracht für das unverzügliche Engagement hinsichtlich einer Alternativlösung und für die Flexibilität.

Am vergangenen Wochenende trafen sich 28 Cheerleader aus ganz Deutschland um an der Juryschulung der Lizenzstufe C teilzunehmen. Vorab qualifizierten diese sich durch einen Test bei einem der in Deutschland durchgeführten Regelfragetage.
Ein ganzes Wochenende sollte sich das Wissen und somit die Sicht aus einer anderen Perspektive angeeignet werden.
Die Organisatoren wurden jedoch vorab vor eine kleine organisatorische Herausforderung gestellt, denn die eigentlich geplante Lokalität stand aufgrund der Unterbringung von Flüchtlingen kurzfristig nicht mehr zu Verfügung und es musste schnellstmöglich eine neue Bleibe für das Wochenende gefunden werden. Probleme sind ja aber schließlich zum Lösen da und so wurden die angehenden Juroren kurzerhand in ein nahe liegendes Hotel umgebucht und der Schulungsort auf eine auf dem idyllischen Land befindende Schule verlegt. Auf diesem Wege bedanken wir uns recht herzlich bei der Cheerleader-Familie Meyer, die sage und schreibe alle Teilnehmer mit Köstlichkeiten bekocht und sich rührend um das Wohl unseres Jury-Nachwuchses gekümmert hat.
Es war ein tolles Wochenende "von Cheerleadern für Cheerleader", mit neuen Cheer- Freundschaften, lehrreichen Erkenntnissen, viel neuem Wissen und einer Menge Spaß.
Nun hoffen alle Beteiligten auf ein gutes Bestehen der Prüfung und ein baldiges Wiedersehen mit der besten Sicht auf die Wettkampffläche, dem Jurytisch.

2015.11.06

Liebe Teilnehmer der RM Mitte 2016, die ursprünglich geplante Wettkampfhalle für die RM Mitte 2016 wird nun aktuell als Erstaufnahmeunterkunft für Flüchtlinge genutzt. Die Stadt Frankfurt hat uns jetzt informiert, dass der Vertrag für die Regionalmeisterschaft Mitte am 5. März 2016 aufgelöst werden muss, da die Halle auch im nächsten Jahr für den regulären Veranstaltungsbetrieb nicht freigegeben werden kann. Aus diesem Grund wird es eine Ortsänderung für die RM Mitte geben. Der Termin am Wettkampfwochenende 5. ODER 6. März soll aber bestehen bleiben. Wir arbeiten derzeit mit Hochdruck an einer Alternativlösung und werden Euch schnellstmöglich über den neuen Austragungsort informieren. (RM Mitte Teilnehmer: alle Cheerdance-Teams sowie die Cheerleading Teams aus Rheinland-Pfalz, Saarland, Hessen, Thüringen & Sachsen-Anhalt)

Sieben Jahre hat es gedauert - unzählige Briefe, E-Mails und persönliche Gespräche wurden ausgetauscht, zwei Gerichtsprozesse durchlaufen und es hat viel Kraft und Zeit gekostet - aber der lange Kampf, um die Vertretungsberechtigung des Cheerleading-Sports in Sachsen hat sich gelohnt. In zweiter Instanz hat das Oberlandesgericht Dresden entschieden, dass der CCVSachsen ordentliches Mitglied im Landessportbund Sachsen (LSB Sachsen) werden muss. Damit ist für die über 1500 sächsischen Cheerleader, die derzeit unter dem Dach des CCVSachsen aktiv sind, die Zukunft gesichert.

"Wir haben gemeinschaftlich hart gekämpft und diese sieben Jahre haben einiges von uns abverlangt. Die aktuellen Gespräche mit dem LSB bezüglich unserer Mitgliedschaft verlaufen sehr konstruktiv und wir freuen uns nun auf eine gemeinsame Zukunft mit dem Landessportbund Sachsen, dessen Arbeit wir sehr schätzen.", sagt der amtierende Präsident des CCVS Stefan Linke. "Ein großes Dankeschön geht an unseren Hauptanwalt, Herrn Dr. Engelbrecht, der uns über diese lange Zeit begleitet hat und uns stets mit Rat und Tat zu Seite stand. Ebenso danken wir unserem CCVD Präsidenten Dr. Jan Becker, der uns immer wieder Mut gemacht, an unser Durchhaltevermögen appelliert und unterstützt hat."

Die erste Aufnahme eines CCVD-Landesverbandes in einem Landessportbund ist ein Meilenstein in der Geschichte des Cheerleadingsports in Deutschland. Zum ersten Mal wird ein reiner Cheerleading-Verband in einem LSB als Fachverband für diese Sportart vertreten sein und durch das Alleinvertretungsrecht im LSB die Interessen aller sächsischen Cheerleader gemeinsam vertreten. "Diese Entwicklung bestärkt uns, dass der Weg, den wir eingeschlagen haben, der richtige war", so Linke weiter. Mit diesem Präzedenzfall aus Sachsen im Rücken, wird die Kommunikation zu diversen weiteren Landessportbünden in anderen Bundesländern sowie dem Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) aufgenommen. Die Mitgliedschaft in 8 Landessportbünden ist eine der drei Bedingungen für die Aufnahme in den DOSB. Die weiteren Bedingungen sind eine Mindestmitgliederzahl von 10.000 Mitgliedern, die der CCVD erfüllt, sowie die Mitgliedschaft des übergeordneten Weltverbandes im SportAccord oder Internationalen Olympischen Committee (IOC). Die International Cheer Union (ICU), in dem der CCVD Mitglied ist, erfüllt als einziger Weltverband die Mitgliedschaft und Zuständigkeit für Cheerleading im SportAccord und hat inzwischen auch die Mitgliedschaft im IOC beantragt. Insgesamt sieht die Zukunft für eine Aufnahme des CCVD in den DOSB daher sehr gut aus.

Seite 5 von 14

Suchen

Wichtige Termine

Ausbildungsangebote

Wichtige Kontakte

Für alle Fragen rund um die RMs, DMs & SKM

CCVDPasstelle
passstelle@ccvd.de

CCVD Backoffice
backoffice@ccvd.de

CCVD Jurykommission
für Regelwerks- und
Wertungsfragen
Cheer-Board
cheer-board@ccvd.de
Dance-Board
dance-board@ccvd.de

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
presse@ccvd.de

CCVD Nationalteam
nationalteam@ccvd.de

CCVD Vorstand
vorstand@ccvd.de

... für alles andere
info@ccvd.de 

 

IMPRESSUM

Go to top