CCVD NationalteamZur Homepage des Nationalteams

Wie auch in den vergangenen Jahren, stellt der CCVD auch in der kommenden Saison ein Coed-Nationalteam für die ICU Worlds 2016 in Orlando, FL zusammen.

Um die Tradition der vergangenen Jahre fort zu setzen, hoffen wir euch beim Tryout zu sehen.

Tryout + 1. Trainingseinheit:
Datum: 10. + 11.10.15
Ort: Darmstadt

Trainingstermine:
Datum: 28. & 29.11.15 in Pfuhl
Datum: 09. & 10.01.15 in Darmstadt
Datum: 26., 27. & 28.03.16 (Ostern)

USA Reise:
Abreise: 15.04.16
Training USA 1+2: 16. & 17.04.16
Freier Tag: 18.04.16
Training USA 3+4: 19. & 20.04.16
Practice Time ICU: 21.04.16
ICU World Championship: 22.04.16
Abreise: je nach Wunsch der Aktiven

Oben stehende Termine sind für die Aufnahme im Nationalteam frei zu halten.

Kader:
Wir werden in dieser Saison einen Coed-Kader mit 30-40 Aktiven zusammenstellen.

Skills:
Stunter: Toss Block & Standing Back Tuck
Flyer: Double Down, Standing Tumbling
Tumbler: Single Full Twisting Layout auf Hardfloor

Video-Tryout:
Es kann vorab beim Trainer ein Video-Tryout angefragt werden. Hier muss begründet werden warum das Tryout leider nicht wahrgenommen werden kann. Das entsprechende Video muss spätestens am 03.10.15 eingegangen sein.

Kosten und Sponsoren:
Jedes Mitglied des Nationalteams muss bereit sein seine Reisekosten (ca. 1.500 €) selbst zu tragen.
Das CCVD Nationalteam arbeitet bereits mit div. Sponsoren zusammen und wird auch für die kommende Saison versuchen weitere Sponsoren ins Boot nehmen um die Reisekosten der Aktiven zu senken.

Wir freuen uns darauf euch beim Tryout zu sehen und mit euch zusammen unser „Team Germany" für die kommende Saison zu gestalten.

BasketballDer CCVD kann auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit mit dem Deutschen Basketballbund zurückblicken. Im Rahmen der Länderspiele in Deutschland und auch der Vorrundenspiele, welche vom 04.09.2015-10.09.2015 in Berlin stattfanden, stellte der CCVD Danceteams für das Rahmenprogramm. Unterstützt und betreut wurden die Cheerleader dabei von UDA Coaches, welche mit den Teams Auszeittänze vorbereiteten und mit ihnen zusammen trainierten. Die Ausstattung der Cheerleader wurde von Varsity kostenfrei zur Verfügung gestellt.

Die Danceteams erhielten sehr viel positives Feedback und ernteten viel Applaus für ihre Darbietungen. Mit dabei waren: Phoenix Hagen Dance Team, Eisbären Bremerhaven Dance Team, Silver Stars Oberhausen, Magic Paws aus Herten, Alba Berlin und Millenium Dancers. „Die Danceteam hatten großen Anteil an einem unterhaltsamen Rahmenprogramm während der Spiele und allen hat es ersichtlich viel Freude bereitet. Wir freuen uns über die positiven Rückmeldungen und möchten unsere Kooperation mit dem DBB gerne ausbauen und vertiefen. Weitere Gespräche sollen in Kürze folgen", fasst Vizepräsidentin Tanja Straub zusammen. Sie war an der Organisation dieses Projekts beteiligt und betreute die Teams vor Ort.

Ohne das Engagement und die Motivation von Personen und Teams ist so ein Projekt nicht umsetzbar. Wir möchten „DANKE" sagen an: Dhana (Eisbären Bremerhaven), Kathi (Silver Stars), Kathrin (Magic Paws), Liz, Jonas (Varsity), Karl (ICU), Olga, Ann-Catherine (Millenium Dancers), Valesca (Alba Berlin). Ein ganz besonderer Dank geht zudem an Petra für die Unterstützung bei der Musikbearbeitung und Aki für die Bereitstellung einer Trainingseinheit für die Millenium Dancers.

ICU1 Kopie1Am letzten Wochenende im August nahmen insgesamt 27 A-, B- und C- Juroren an der diesjährigen Juryschulung teil, um sich inhaltlich zum einen auf die Umstellung des neuen Regelwerkes vorzubereiten, aber auch um sich fachlich auf internationaler Ebene weiterzubilden.

Eingeladen wurde Mike Cooper, der durch seine langjährige Wertungserfahrung auf internationaler Ebene und seine Leitung des Jury-und Wertungsgeschehens in der ICU als perfekter Referent für die Schulung gewonnen werden konnte.

Zum einen wurde vor allem der Bereich des diesjährig neu eingeführten Cheers beleuchtet, aber auch alle anderen Skillbereiche wurden in ihren Wertungskriterien behandelt. Cooper stellte durch seine erfrischende und humorvolle Art eindrucksvoll dar, worauf die deutschen Juroren mit Übernahme des Regelwerkes besonders achten sollen.

Einen großen Dank möchte die Jurykomission auch an die Eintracht Frankfurt ausrichten, die mit ihren Räumlichkeiten den Schulungsort zur Verfügung stellte.

Die Jurykomission freut sich auf die kommende Saison und möchte weiterhin Alle einladen, an den Regelfragetagen und der Jury-C-Schulung teilzunehmen.

ICU2 Kopie1

Die neue Saison steht in den Startlöchern, an der Übersetzung des neuen Cheerleading Regelwerkes wird auf Hochtouren gearbeitet und die Organisation der 5 Regelfragentage für den Bereich Cheer ist nun auch abgeschlossen.

Das Cheer Regelwerk wird,wie bereits in den letzten Jahren, Ende August/Anfang September veröffentlicht. Die vorliegende englische Version könnt ihr bereits jetzt schon auf der CCVD Homepage www.ccvd.de downloaden.

Aufgrund der Übernahme des ECU Regelwerkes aller Level und des Bewertungssystems wurde bereits angekündigt, dass es in dieser Saison eine Zentrierung der Regelfragetage auf 5 in den Region Nord, Ost, Süd,West und Mitte geben wird, so dass sicher gestellt werden kann, dass bei allen Schulungen die gleichen Referenten anwesend sein können.

Der Aufbau und die Durchführung der Regelfragentage wird damit auf die Änderungen angepasst,
um alle Vereine bestmöglichst auf die kommende Saison vorzubereiten. Neben der Klärung von Regelwerksfragen wird es auch noch weitere Informationen geben.
Folgende Themenbereich sollen behandelt werden:
• Vorstellung aller Änderungen im Vergleich zur Saison 2014/2015 inkl. Regelfragenteil
• Grundlagen des Bewertungsbogen
• Betrachtung aller Skillbereiche mit Videobeispielen, insbesondere der Skillbereich Cheer
• sinnvoller Routineaufbau passend zum Bewertungsbogen
• Test Jurykundeteil (freiwillig)
Es wird daher empfohlen am gesamten Regelfragetag teilzunehmen.
Der Besuch der kompletten Veranstaltung inkl. Bestehen des Test kann auch weiterhin als Grundbaustein für den Besuch der Jury C Ausbildung genutzt werden. Den Schulungstermin und die Anmeldeunterlagen findet ihr bereits auf der CCVD Homepage.

Wir bitten um Beachtung des Beschlusses des BHA im Juni 2015:
Wenn ein CCVD-Mitgliedsverein künftig auf der SKM oder RM starten möchte, ist die vorherige Teilnahme an einem Regelfragentag für mindestens einen Coach oder einen Aktiven pro Verein ab sofort verpflichtend, um Fragen bezüglich des Regelwerks künftig intern in den Vereinen klären zu können. Bei Nichtteilnahme wird für diesen Verein bei einem Meisterschaftsstart eine Gebühr von 200 Euro pro startendem Team fällig.

Untenstehend findet ihr alle Termine und im Anhang jeweils die Einladungen und Anmeldeunterlagen. Es ist natürlich möglich, auch an einem anderen RFT, als dem des eigenen Landesverbandes oder der Region teilzunehmen.

Termine 2015:
• 13.09.2015 RFT Süd in Oberhaching (ausgerichtet vom CCVBY) Einladnung // Anmeldung
• 20.09.2015 RFT Nord in Lüneburg (CCVNord) Einladung & Anmeldung
• 26.09.2015 RFT Ost in Potsdam (CCVBRB und CCVS) Einladung & Anmeldung
• 27.09.2015 RFT Mitte in Frankfurt (CCVH) Einladung & Anmeldung
• 10.10.2015 RFT West in Frechen (CCVNRW) Einladung // Anmeldung

Bei organisatorischen Fragen zu den einzelnen Regelfragentagen wendet euch bitte an die entsprechenden ausrichtenden Landesverbände.

Bei Fragen zum Regelwerk könnt ihr euch an jederzeit an das Cheerboard (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! ) wenden.

Wir freuen uns euch auf den RFTs zu sehen!

Marc Stang ( TSV Pfuhl/ Impact Cheer Innovations ) zum Nationalteamtrainer Coed nominiert


StangMarc Stang (Impact Pfuhl) wird in der Saison 2015/16 die CCVD Coed-Nationalmannschaft als Head-Coach leiten und übernimmt damit den Posten des Trainerteams der Saison 2014/15 Anne Tiepner und Marco Daniels. Tiepner und Daniels hatten in der letzten Saison trotz der terminlichen Problematik das Projekt Coed- Nationalteam weitergeführt. Aus beruflichen Gründen stehen beide nicht mehr zur Verfügung. Der CCVD bedankt sich für ihr Engagement und die langjährige Unterstützung innerhalb des Ausschusses.
Mit Marc Stang wurde ein Trainer gefunden, der in der nationalen und internationalen Cheerleaderszene kein Unbekannter ist. Über die Jahre hat er viele Möglichkeiten genutzt sich im Coaching und als aktiver Cheerleader weiter zu bilden und zu entwickeln.
Marc Stang wurde 1985 in Ulm geboren und wuchs in Elchingen bei Ulm/Neu-Ulm auf. Er ist gelernter Industriekaufmann und heute im Außendienst eines bayrischen Unternehmens tätig. Stang ist verheiratet und seine Frau ist ebenfalls als Trainer bei Impact Cheer Innovations tätig. Vor seiner Zeit als Cheerleader spielte er 9 Jahre Basketball, während eines einjährigen Auslandsaufenthalts in Amerika besuchte er die High School in Portland, OR und brachte sich aktiv in dem Basketballteam ein.
Vor gut 11 Jahren entdeckte er für sich das Cheerleading und startete seine aktive Cheerleaderlaufbahn. Im Jahr 2007 entschied er sich mit 13 weiteren Personen ein eigenes Team im Raum Ulm/Neu-Ulm zu gründen. Er übernahm federführend den Posten des Headcoaches und des CEO der neuen Cheerleaderabteilung Impact Cheer Innovations des TSV Pfuhl. 8 Jahre nach der Gründung ist Impact Cheer Innovations mit 9 Teams, 185 aktiven Cheerleadern und einem 18 köpfigen Trainerstab eine der führenden Cheerleadingabteilungen Deutschlands. Diverse Deutsche und Süddeutsche Meistertitel sowie die Teilnahme an den IASF Worlds 2015 zeugen von der erfolgreichen Arbeit innerhalb der Abteilung.
Die Erfahrungen und Kontakte vor Ort in Orlando, die Reiseplanung vorab und die Trainingsphasen in Deutschland und den USA sind neben der fachlichen Kompetenz wertvolle Kenntnisse, die Marc Stang in die NT-Orga einbringen möchte.
In Bezug auf sein neue Tätigkeit beim CCVD sagt Marc: „Ich hatte schon lange den Traum als Trainer die Deutsche Nationalmannschaft auf die ICU Worlds vorzubereiten, das beste aus unseren Athleten zu holen und in Orlando der Welt zu zeigen, welche klasse Leistung "Cheerleading-Deutschland" im Stande ist zu leisten. Wir haben in den vergangenen Jahren eine tolle Tradition erschaffen, welche ich dieses Jahr gerne weiter führen will. In der Aufgabe eines Trainers habe ich immer die Möglichkeit gesehen andere weiter zu bringen und ihnen zu zeigen, wozu sie im Stande sind. Ich bin mir sicher, dass wir ZUSAMMEN im Stande sind Großes zu leisten!"

Seite 7 von 14

Suchen

Wichtige Termine

Ausbildungsangebote

Wichtige Kontakte

Für alle Fragen rund um die RMs, DMs & SKM

CCVDPasstelle
passstelle@ccvd.de

CCVD Backoffice
backoffice@ccvd.de

CCVD Jurykommission
für Regelwerks- und
Wertungsfragen
Cheer-Board
cheer-board@ccvd.de
Dance-Board
dance-board@ccvd.de

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
presse@ccvd.de

CCVD Nationalteam
nationalteam@ccvd.de

CCVD Vorstand
vorstand@ccvd.de

... für alles andere
info@ccvd.de 

 

IMPRESSUM

Go to top